Römer Fahrradsitz Jockey Comfort & Relax


Wenn Sie als junge Familie ihr Kind auf dem Fahrrad mitnehmen möchten, brauchen Sie einen zuverlässigen Kinderfahrradsitz das alltagstauglich ist. Aber welcher ist der richtige?

Lassen Sie uns gemeinsam Kindersitze vergleichen, danach fällt die Auswahl dann leichter. Weiter unten finden Sie den Hamax Sleepy als Vergleichs-Kandidat. Alle drei Modell gehören zu den Testsiegern.

Römer Jockey Relax vs. Jockey Comfort

Die beiden Sitze von Römer haben viele Gemeinsamkeiten, unterscheiden sich letztlich aber durch zwei wichtige Dinge.

Gemeinsam ist diesen Sitzen ein abnehmbarer, waschbarer, zweifarbiger Wendebezug, der interessante farbliche Abwechslung ermöglicht. Farbliche Unterschiede sind:

  • Relax gibt es in Blue Sky und Cool Berry,
  • Comfort in Rot/Orange und Grau.

Beide Sitze verfügen über einen extra großflächigen Speichenschutz. So ist nahezu ausgeschlossen, dass Kinderfüße in die Speichen des Fahrrads geraten.

Das Gurtsystem des Jockey Comfort ist mit einem Steckschloss einhändig zu bedienen. Die Rückenlehne lässt sich einfach von der Sitz- in eine Ruheposition verstellen. Die Fußrasten sind sogar mehrfach verstellbar.

Der Kindersitz wird einfach am Sattelrohr montiert und ein Federstahlbügel entkoppelt den Sitz mechanisch vom Gepäckträger. Achten Sie darauf, dass der Gepäckträger nicht breiter als 15 cm ist. Die Sitze eignen sich auch für Sport- und Tourenräder mit 26 bis 28 Zoll großen Reifen.

Das günstigste Angebot für den „Römer Fahrradsitz Jockey Relax“ bietet zurzeit Babymarkt.de. Die Lieferung ist versandkostenfrei. Zwar ist dieses Angebot 10 Cent teurer als Bikes2race, aber dafür punktet Babymarkt.de mit über 28.715 positiven Bewertungen, alle 5 Sterne.

Römer Jockey Relax Coolberry

Römer Jockey Relax Coolberry

Zu den günstigsten Anbietern gehört auch Amazon. Da die Auswahl dort sehr verwirrend ist, haben wir die Sitze hier als Übersicht herausgestellt.

Römer Jockey RelaxRömer Jockey Comfort
Römer Fahrradsitz
Jockey Relax,
Cool Berry,
Gewicht des Kindes 9 - 22kg
Verstellbare Rückenlehne
mit Sitz- oder Ruheposition
Römer Fahrrad-Kindersitz
Jockey Comfort
Lisa,
Gewicht des Kindes 9 - 22kg
Verstellbare Kopfstütze
ab ab 83,90 Euro bei Amazon,
versandkostenfrei
ab ab 94,83 Euro bei Amazon,
versandkostenfrei

Der Bezug des Jockey Comfort besteht aus hochwertigem, sehr atmungsaktivem Material, das eine hervorragende Luftzirkulation garantiert.

Der Jockey Comfort bietet als entscheidenden Vorteil eine 9-stufig verstellbare Kopfstütze. Die Höhe ist zwischen 74 cm und 84 cm variabel einstellbar. Dadurch lässt sie sich jeweils exakt auf die Größe des Kindes einstellen.

Das Gewicht ist ebenfalls unterschiedlich zwischen dem Comfort mit 5,6 kg und Relax mit 5,1 kg.

Preislisch ergibt sich das gleiche Bild für den „Kinderfahrradsitz Römer Jockey Comfort“. Da führt Babymarkt.de den Preisvergleich inklusive Versandkosten mit einem Preis von 86,95 Euro sogar an. Babywalz hat ebenfalls sehr gute Bewertungen, ist allerdings etwas teurer. Dort kostet der gleiche Kinderfahrradsitz 89,99 Euro.

Römer Jockey Comfort Nick

Römer Jockey Comfort Nick

Sleepy von Hamax

Der Sleepy der Marke Hamax ergänzt unsere Vergleichsrunde. Dieser Sitz lässt sich, wie die anderen beiden, leicht und sicher montieren, bietet ebenfalls gute Gurtfixierung, ergonomische Sitzposition und verstellbare Fußstützen.

Auch die Einsatzdauer für Kinder ab etwa 1 Jahr bis zu einem maximalem Gewicht von 22 kg entspricht den Vergleichssitzen. Ein verstellbarer 3-Punkt-Sicherheitsgurt und verstellbare Fußstützen gewährleisten ein Mitwachsen des Sitzes mit dem Kind.

Die frei federnde Befestigungshalterung des Sleepy sorgt für einen super Sitzkomfort.

Bei fast gleicher Breite und Tiefe, ist die Höhe des Hamax Sleepy gegenüber den Römersitzen mit 71 cm etwas geringer. Mit seiner speziellen Schlaf-Funktion lässt sich der Sleepy schnell um 12,5 Grad nach hinten klappen, in eine bequeme Schlafposition.

Außerdem ist beim Sleepy die Schale im Kopfbereich so gestaltet, dass für den Schutzhelm ihres Kindes genügend Platz ist.

Die Halterung für das Sattelrohr gibt es einzeln zu kaufen. Damit können Sie den Kindersitz auch schnell auf ein zweites Fahrrad umbauen.

Kinder-Fahrradsitz, Ja! Aber welcher?

Natürlich gibt es bei jedem Modell Vor- und Nachteile. Deshalb ist es empfehlenswert, vor dem Kauf eines Kindersitzes einige grundsätzliche Fragen zu klären:

  1. Wie oft benötigen Sie einen Kindersitz?
  2. Planen Sie auch längere Touren?
  3. Können Sie ihr Fahrrad wettersicher abstellen?
  4. Haben Sie spezielle Wünsche?

Mit diesen Kriterien ergibt sich eine gewisse Vorauswahl. Oberstes Gebot ist natürlich die Sicherheit des Kindes. Da praktisch alle Markenprodukte die Zulassung durch TÜV/GS nach Euronorm EN 14344 vorweisen, sind andere Details entscheidend.

Ein wichtiges Kriterium ist, wie schnell sich der Kindersitz am Fahrrad an- und abbauen lässt. Wenn kein geeigneter, wetterfester Raum für das Fahrrad zur Verfügung steht, müssen Sie den Kindersitz eventuell abmontieren.

Wir sollten als Eltern darauf achten, dass unser Kind sich auf seinem Fahrradsitz wohl fühlt. Ganz entscheidend ist dabei fester Halt von Kopf bis Fuß. Gute Polsterung und stabile, leicht zu schließende Gurte gewährleisten bequeme und sichere Sitzqualität. Allerdings sollte unser Kind auch etwas sehen können.